eCurrencies
Bei den meisten HYIPs kann man nicht per Überweisung oder PayPal einzahlen,
sondern muss einen Umweg über weitere externe Anbieter nehmen.
Zwar sollte es für viele HYIP Admins möglich sein, an ein Bankkonto für ihr HYIP zu kommen, jedoch ist das sehr aufwendig und teuer, hinzukommt, dass es nochmal aufwendiger an ein SEPA Konto zu kommen, aber es sich ansonsten für die Investoren nicht lohnt, da bei SWIFT Überweisungen noch einmal sehr hohe Gebühren von den Banken erhoben werden.
Auch wenn es HYIPs und AdShares gibt die PayPal als Zahlungsmöglichkeit anbieten, warne ich streng davor, bei diesen Programmen und mit PayPal einzuzahlen, da sobald wirklich Einzahlungen zustande kommen, die insgesamt eine Millionenhohe erreichen, PayPal oft das Konto kommentarlos einfriert und angibt die Legitimität zu überprüfen, aber weder Admin noch irgendein Investor wird je etwas von dem Geld wiedersehen.
Durch dieses Vorgehen haben viele Programme schon starke Schäden erlitten bzw. mussten kurz nach einfrieren des Kontos komplett schließen.

Als alternative gibt es viele eCurrencies, im Grunde funktionieren diese wie PayPal, jedoch sind deren Zielgruppe nicht Online-Shopper, sondern Online-Investoren
Einige Dinge, die diese eCurrencies von anderen Zahlungsanbietern unterscheiden:
- Der Firmensitz befindet sich nicht wirklich an einem seriösen Standort
- Es gibt keinen Käuferschutz, Rückzahlungen werden ausschließlich, aber nichtmal immer, bei Hackerangriffen ausgeführt
- Eine direkte Einzahlung per Banküberweisung ist oft nicht möglich, sondern muss über einen Exchanger ablaufen

Anstatt nur um den heißen Brei zu reden, hier eine Auswahl der eCurrencies, die einen in der Regel im HYIP Markt begegnen
1. Die wichtigsten eCurrencies

- Perfect Money


- Payeer


- AdvCash

 

- Bitcoin